17. Mai, 2016

Das Karate-Puzzle

Ihr werdet euch jetzt wahrscheinlich Fragen, was den Karate mit einem Puzzle zu tun hat, oder? Nun, genau wie ein Puzzle aus vielen Teilen besteht, aus dem sich ein Gesamtbild ergibt, genauso besteht Karate aus vielen kleinen Lektionen aus denen sich im Laufe der Jahre das Bild dieser Kampfkunst ergibt. Jedes Puzzleteilchen ist eine Trainingseinheit. Jedes Mal, wenn du zum Training gehst bekommst du von deinem Sensei (Lehrer) ein Puzzleteilchen mit, das du in dein ganz persönliches Bild von Karate einsetzt.

Wenn du eine Einheit versäumst, fehlt dir ein Teilchen. Wenn es nur ein paar wenige Teilchen sind, die dir fehlen, weil du Krank bist, länger Arbeiten musst etc. kannst du das Gesamtbild immer noch erkennen. Fehlst du jedoch oft, entstehen große Lücken im Bild und es wird Bereiche im Karate geben, die du daher nicht verstehen wirst. Deshalb ist es ganz wichtig, dass du möglichst zu jedem Training gehst und viele Teilchen sammelst. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, das die Trainingseinheiten, zu denen man eigentlich keine Lust hatte hinzugehen, am Ende meist die besten Einheiten sind, so als ob uns das Universum dafür belohnen würde, weil wir uns überwunden haben.

Also auf zum Training, auf zum Puzzle-Teilchen sammeln – Banzai!!!